30.01.2009 im Zwiebeltöpfchen

 

30.Januar 2009 - Auftritt im Zwiebeltöpfchen - Bericht von Bruni und Mareen aus Berlin

Besser hätte man sich den Tourauftakt zum 45.Bühnenjubiläum nun wirklich nicht vorstellen können. Andreas und Thomas haben an diesem Abend wieder einmal richtig schön gezeigt, warum sie die Bühne nie wirklich verlassen konnten bzw. immer eins mit ihr sind.
Wie immer sind die beiden pünktlich eine halbe Stunde vor Beginn ihres Auftritts im Zwiebeltöpfchen erschienen. Thomas hatte natürlich auch seine Frau Uschi mit.
Dass die drei es sich auf Fuerteventura haben gut gehen lassen, hat man nun wirklich nicht übersehen können. Alle sind sie so richtig schön braun geworden. Sommer, Sonne, Strand und Meer... Ja das sind paradiesische Vorstellungen ... wenn man mal bedenkt, dass wir FANS hier im kalten Deutschland zurück geblieben waren!

Nun gut:

Dann haben sie gleich die anwesenden Gäste und auch uns FANS mit winkenden Armen begrüßt.
Schwuppdiwupp waren sie dann aber auch schon ins Hinterzimmer verschwunden, um sich auf ihren großen Auftritt vorzubereiten. Vom Alltagsoutfit ging es in das Showoutfit. Andreas hatte eine schwarze Hose und ein weißes Hemd an. Aber wenn man es so wie Thomas sagen würde, dann hatte Andreas ein "Waffeleisenmusterhemd" an. Thomas trug eine schwarze Hose und ein glänzendes schwarzes Hemd mit silbernen Längsstreifen. Andreas meinte dann nur zu Thomas: " Sag mal Thommy, warum hast'n heute Längsstreifen an? Hast du was zu verbergen?"

Das war auch schon der Beginn des Auftritts.....sie mussten sich erst mal wieder gegenseitig aufs Korn nehmen. Ja, so kennen wir sie ja schon immer.

Sie trällerten ihre tollsten Lieder aus damaligen Zeiten, wie z.B. Andreas: "7x Morgenrot, 7x Abendrot" und Thomas: "Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her". Aber auch ihre gemeinsamen Hits, wie z.B. "Money, Money...ohne Moos nichts los", "Ja wir kommen in den Himmel" usw.

Thomas präsentierte auch hier seinen allseits bekannten Sanitäter. Wobei sich Andreas nach einem Versprecher nun doch dazu bekannt hat, dass er nicht "Holm", sondern "Holz" mit Nachnamen heißt. Zitat: "Ich heiße HOLZ und nicht HOLM"

Aber nicht nur dieser kleine doch so bedeutende Versprecher brachte das Publikum zum Lachen... Thomas bzw. der Sanitäter erzählte von seiner Oma und ihrem Geburtstagsgeschenk. Jedoch leistete auch er sich einen Versprecher, der selbst ihn aus dem Konzept brachte. Zitat: "...dann ging er in die Oma rein"

Ja ja , das war definitiv nichts für kleine Kinderohren. Danach ging es weiter im Programm.

Dank eines netten Mannes aus dem Publikum, der Thomas zufolge wie "Ackermann" aussah, haben wir es gemeinsam geschafft, dreimal lautstark nach ZUGABE zu rufen. Zwei ZUGABEN haben wir durchsetzen können. Die beiden sangen die besten Oldies! Die dritte ZUGABE ist leider kläglich gescheitert..... Andreas kam mit leicht aufgeknöpften Hemd aus der Umkleide heraus gesprintet, wobei er schnell sein Bäuchlein verstecken musste und sagte ganz lieb zum Publikum: "Das ist ganz lieb und toll von euch, aber wir müssen uns erst mal wieder an die Steckdose hängen, da unser Akku geladen werden muss!" (oder so ähnlich)

Zum Abschied gab es dann auch noch ein paar Blümchen für die beiden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Auftritt unvergessen bleibt.

Die Atmosphäre in dem kleinen Lokal war sehr angenehm und das Publikum hat viel dazu beigetragen. Von Jung bis Alt war wieder einmal alles vertreten.

Von den Fanclubmitgliedern waren anwesend:

Margit und Simone aus Thüringen, Dagmar aus Rathenow, Andrea S. aus Brandenburg, Antje aus Stollberg mit Ruth aus Chemnitz, sowie Katrin, Mareen und Bruni aus Berlin.

Ein Dankeschön geht natürlich auch an die Besitzerin des Zwiebeltöpfchen, Frau Wendt, die diesen Auftritt erst möglich gemacht hat.

 

 


Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!