Das Wandern ist des Sängers Lust

Wandertag in Benneckenstein mit dem MDR Fernsehen

(Aufzeichnung der Sendung "Das Wandern ist des Sängers Lust" am 04.08.2007)

Na also ich wollte ja auf keinen Fall zu spät kommen und jeden eventuellen Stau oder Fahrzeugdefekt am Samstag vermeiden und fuhr schon am Freitagabend in mein Quartier.

Nach einem kurzen Gespräch mit dem Vermieter stellte sich heraus, dass schon 5 Leute aus Gera und Umgebung da sind. Tja, aber die Zwillinge, Elke und die Geraer waren schon ausgeflogen, so dass wir uns erst am Samstag morgen gesehen haben.

Am Treffpunkt Schullandheim wurde dann von einer Fernsehverantwortlichen gefragt, wo der Fanclub sei. Na da gingen aber 10 Hände nach oben und 10 Münder weit auf. Kurz darauf holte uns Frau Bittner ab und wir gingen zum ersten Drehort. Begrüßung und Aufnahme des Liedes " Schön ist es auf der Welt zu sein" mit Maxi Arland und dem 13 jährigem Mädchen Nicole. Der nächste Drehort, an dem schon Andreas und Thomas dabei sein sollten und auch waren, war in Sichtweite. Als wir auf unseren Auftritt warteten überlegten wir schon ob die Jungs schon da wären oder wann sie kämen. Als dann ein Minivan mit MDR Aufkleber kam, dachten wir gar nicht, dass es schon unsere Jungs waren, aber sie stiegen wahrhaftig aus dem Auto. Wir taten keinen Schritt mehr bis die Jungs endlich mal zufälligerweise in unsere Richtung schauten und wir winken konnten.

Nach dem Dreh an diesem Ort konnten wir die beiden in Ruhe begrüßen und dann auf einem längeren Stück Weg uns schön mit ihnen unterhalten. Bei Auftritten wollen sie ja dann schon irgendwann nach Hause und beim Fanclubtreffen sind einfach zu viele da, so nutzten wir den Tag ausgiebig zum plaudern. Der nächste Dreh war Crossgolfen. Da muss ich wohl irgendeine Bemerkung gemacht haben, dass Andreas sagte: Die ist ja nicht nur groß ( 1,81 m ) sondern auch frech. Worauf ich nur antworten konnte: Mit der Muttermilch aufgezogen und außerdem kann nicht nur er frech sein. Einige Fanclubmitglieder wollten unbedingt in Großaufnahme ins Fernsehen und mischten kräftig mit beim Golfen. Eine von uns hat sogar eingelocht, in die Hände von Maxi. Der nächste Weg war im Gegensatz zu den meisten Wegen an dem Tag relativ lang und mit einem kurzen, kräftigen Anstieg versehen. Thomas sah ganz schön fertig aus. Außerdem wurden die beiden immer in die erste Reihe beordert, sie sollten ja immer gut von der Kamera gesehen werden. Aber wenn man sich mit seinen Fans unterhält, wird man automatisch langsamer. Frau Bittner war schon fast ein bisschen verärgert, dass sie die beiden immer wieder suchen musste. Aber für uns war's toll. An der nächsten Station wurde Pferd und Reiter gespielt und da sich wieder zu wenige Freiwillige fanden, haben sich wieder 2 von uns erbarmt und sich in Großaufnahme präsentiert. Danach gab es Mittagessen und wir hatten mit Andreas und Thomas unseren Spaß. Andreas hatte seinen Löffel für die Suppe vergessen und ich bot mich an ihm einen zu holen, hatte ja was gut zu machen, weil ich doch sooooooooo frech bin. Ich war aber auch gut drauf, in Sachen frech, ich hatte öfter mal eine passende Antwort parat. Dort beim Mittagessen wurde ein Lied aufgezeichnet, was mir sehr gut gefiel. Da hat eine Kneipe gebrannt, es wurde gerettet und gelöscht und die letzten Zeilen des Refrains lauten: Auch wenn die Kneipe unter Wasser steht, Hauptsache der Tresen geht. Genau!!!!!!

Es gab noch ein Torwandschießen im Prellballstil mit Boxhandschuhen an. Der Dreh zog sich in die Länge, da niemand traf. Auf dem Weg zurück in den Ort mussten anhand von Textzeilen noch Lieder erraten werden und als vorletzte Station mussten einige Wanderer auf einer am Boden liegenden Klaviatur Töne hüpfen.

Die allerletzte Aufnahme war das Abschlusslied. Von uns kannte kaum einer den Text und wir mussten uns so positionieren, dass wir den Text unserem Vordermann an den Rücken pinnen konnten. Ich kannte ihn auch nach der dritten Aufnahme noch nicht auswendig. Das hebe ich mir für Texte von Andreas und Thomas auf.

Ich war jedenfalls hellauf begeistert von dem Tag und bin mindestens genauso gespannt auf die Ausstrahlung wie die, die nicht dabei waren.

Beatrix


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!