Frühlingsfest am 10.06.2006 in Magdeburg


8.Frühlingsfest in Alt-Reform am 10.Juni 2006 in Magdeburg

Für uns hieß es an diesem Tag Tempo-Tempo,denn wir mussten beide erst mal arbeiten gehen.Nach getaner Arbeit ging es aber los,auf nach Magdeburg,denn wir wollten nicht zu

spät kommen.Am Stadtrand von Magdeburg angekommen,hatten wir natürlich in unserer Eile

die Abfahrt verpasst und somit war eine ungeplante Stadtrundfahrt unumgänglich.Von Norden her durchfuhren wir Magdeburg auf der Stadtautobahn und kamen so zur eigentlichen Abfahrt.Ja wo lag nun der verlorene Grundstein,wir hatten ja keine Ahnung,dass dies eine Straße war.In einer Sackgasse kurz vor dem Ziel machten wir kehrt um noch ein paar andere Straßenzüge unsicher zu machen,aber vergebens.Der Griff zum Handy und ein Notruf an Cordula machte unserer Irrfahrt ein Ende.Am Ziel,den wir schon einmal bei unserer Suche nach dem verlorenen Grundstein ganz nahe waren angekommen,wurden wir mit großer Freude von unserem Lotzen Cordula empfangen.Sie beruhigte uns mit den Worten " unsere Jungs sind erst 15.00 Uhr an der Reihe ",denn wir dachten ihr Auftritt wäre schon 14.00 Uhr.Am nun eigentlichen verlorenen Grundstein angekommen begrüßten wir Birgit und Peter,Katrin Brehme,Corinna und Mutti,sowie Manfred und Sabrina.Sie hatten schon ein paar gute Plätze auf der ersten Reihe reserviert.Es war sehr heiß,aber im Schatten der Bäume

waren die Temperaturen etwas angenehmer.Vor dem großen Festzelt stand die Bühne und am anderen Ende des Festzeltes hatte man einen kleinen Markt aufgebaut.Für den kleinen Hunger

gab es Imbiss und Getränkestände.Um die Zeit des wartens nicht all zu lang werden zu lassen,machten Marlies und Cordula einen kleinen Spaziergang und begegneten Andreas und Thomas auf der Straße vor dem Festplatz.Sie hatten bis zum Auftritt noch ein wenig Zeit und so konnten sie noch mit den Beiden etwas schwatzen.Nun war es soweit unsere Jung´s kamen auf die Bühne und wurden gleich herzlich vom Publikum begrüßt.Für ihren Auftritt hatte der Veranstalter nur 45 Minuten vorgegeben und somit konnte Thomas seinen Sanitätersketch nicht vorführen.Thomas und Andreas waren wie immer gut drauf,sie gaben nach den Zugaben

noch Autogramme und verkauften CD´s.Wir verabschiedeten unsere Jung´s und blieben noch eine Stunde lang mit unseren drei Magdeburgern im Festzelt sitzen.Nun wurde es auch langsam für uns Zeit Abschied zu nehmen.Die Gäste vom Frühlingsfest hatten noch ein schönes Programm vor sich,sie konnten noch bis 24.00Uhr feiern.


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!