Lübben am 26.09.2004

Bericht zum Spreewaldfest am 26.09.2004 in Lübben
Dieses Spreewaldfest kann auch unter dem Titel laufen "AM TAG, ALS DER REGEN KAM", da kamen auch wir. Und wir, dass sind die Fans von Andreas und Thomas.
Ob es regnet oder schneit,
für Andreas und Thomas ist uns kein Weg zu weit.
Wir fahren bei jedem Wetter hin,
weil wir gern mit Euch zusammen sind.
Aber beginnen wir vom Anfang. Früh so gegen 08.00 Uhr sind wir, das sind mein Gatte Klaus und ich in unser "Andymobil" gestiegen, um in Richtung Lübben zu fahren. Leider regnete es schon, aber als ich dann meine CD von Andreas und Thomas einlegte, ließ sich sogar auch mal die Sonne für ein kurzes Gastspiel zeigen. Es war so, als wolle sie sagen, auch wenn ich nicht immer scheinen kann, ich bin aber dennoch immer bei Euch. Die Fahrt nach Lübben verlief ruhig und ohne Stau! Was nicht so selbstverständlich ist, wenn man die Autobahnen kennt. Kurz nach der Abfahrt Lübben erhielt ich einen Telefonanruf von Cordula, mit der Frage, wo wir sind. Ich konnte ihr nur sagen, wir sind auf einer Landstraße Richtung Lübben und überholen gerade einen Radfahrer. Sie wußte sofort, wo wir waren, denn auch Manfred hatte diesen Radfahrer schon überholt. Sie sagte uns, dass sie auf dem Parkplatz Nr. 6 stehen und beschrieb uns den Weg, weil wir uns dort treffen wollten. Das war ein Fehler auf Cordula zu hören, denn der Parkplatz war ca. 1 km von der Bühne entfernt, wo Andreas und Thomas auftraten und wo ich auch liebe Freunde wieder treffen sollte. Cordula und Manfred sind dann schon vorgelaufen, um Plätze zu organisieren. Irgendwann kamen wir auch dort an. Vorher hatten wir aber unser Auto geholt und in der Nähe der Bühne geparkt. Auf diesen Parkplatz haben wir auch Ramona getroffen und wir sind zusammen zur Bühne hin. Herzlich wie immer wurden wir dann auch von den restlichen Fans, Gerold, Biene und Jürgen, Marlies und Peter, Margit sowie Cordula und Manfred begrüßt, ach nein, die beiden hatten wir ja schon vorher begrüßt. Nach reichlich lauter Blasmusik kam endlich der Auftritt von Andreas und Thomas. Über den Auftritt zu reden wäre ,Eulen nach Athen zu tragen. Kurz gesagt der Auftritt der Beiden war, wie immer "Spitze" . Genau! Es schüttete wie aus Eimern, aber das störte uns nicht, denn wir saßen unter einem großen Zelt. Andreas und Thomas verbreiteten wie immer eine wahnsinns Stimmung. Beide sind ja eigentlich immer der Höhepunkt einer Veranstaltung, aber für mich ist der Sketch ein Höhepunkt vom Höhepnkt. Ich fand, Thomas war noch nie so gut drauf, wie in Lübben. Gut, ich habe den Sketch erst drei mal gesehen, aber der war einfach toll. Immer wieder Einlagen, die ich noch nicht kannte. Der krönende Abschluß der Veranstaltung war, nein nicht der gleichnahmige Kaffee sondern? Genau: Andreas sein Sprung auf dem Tisch. Das Publikum machte auch ganz gut mit. Zum Abschluß der Veranstaltung kam dann die obligatorische Autogrammschlange. Schön, dass Beide noch so beliebt sind. Obwohl Andreas und Thomas etwas unter Zeitdruck standen, nahmen sie sich auch für den Fan-Club noch etwas Zeit. Für jeden hatten sie ein liebes Wort übrig und das zeichnet beide aus. Was uns bleibt sind die vielen Erinnerung an die zahlreichen Auftritte und die, glaubt mir, kann uns keiner mehr nehmen.

Bericht von Karin Ring aus Berlin

 

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!