ERMAFA-Passage in Chemnitz


20.05.2006 ERMAFA-PASSAGE in Chemnitz

Es war mal wieder so weit, nachdem wir am 06.05.2005 unsere Jungs das letzte Mal in Altmittweida gesehen haben, fuhren wir am 20.05.2006 nach Chemnitz in die ERMAFA-PASSAGE. Wir mussten uns beeilen, da wir beide an diesem Tag auch noch arbeiten waren.Gleich nach unserer Ankunft in der Passage und auf der Suche nach weiteren Fanclubmitgliedern begegneten wir Thomas, der eifrig auf der Suche nach einem Handy-Shop

war. Er begrüßte uns mit dem Hinweis Andreas sitzt im Möbelhaus im Restaurant bei einer Tasse Kaffee und wir könnten ihm etwas Gesellschaft leisten, er würde dann nachkommen.Da das Möbelhaus nicht gut besucht war, saßen auch wenig Gäste im Restaurant. Andreas hatte es sich bei einer Tasse Kaffee und einem Eisbecher gemütlich gemacht und auf unsere Frage nach einem freien Plätzchen am Tisch duften wir ihm Gesellschaft leisten. Er war an diesem Tag sehr lustig und war gut drauf, so plauderten wir in gemütlicher Runde über Gott und die Welt. Es dauerte nicht lange und wir wurden von Annett und Klaus beim Kaffeetrinken überrascht. Inzwischen hatte auch Thomas das Problem mit seinem Handy erledigt und gesellte sich zu uns um sich vor dem Auftritt mit einem Eisbecher und einer Tasse Kaffee zu stärken. Jetzt wurde es für unsere Beiden auch langsam Zeit sich zu erkundigen wo den nun ihr Auftritt stattfinden würde. Thomas war schon ganz unruhig, denn durch das Glasdach sahen wir nur graue Wolken und dazu noch der Regen. Die Veranstalter konnten sich nicht entscheiden, ob im freien oder im Möbelhaus gesungen wird. Um einen größeren Aufwand durch den Umbau der Bühne zu vermeiden, entschied man sich schließlich den Auftritt vor dem Möbelhaus durchzuführen. Vielleicht war es auch gut so, denn hier waren sie für die meisten Besucher der Einkaufspassage eher zu sehen und zu hören. Die Leute gingen ja zum täglichen Einkauf in die Passage und nicht ins Möbelhaus. Da es anfing zu regnen, holten wir alle unsere Regenschirme aus den Autos und begaben uns vor das Möbelhaus zur Bühne welche von nur wenigen Menschen besucht war. Mittlerweile sind noch vier Fans ( Martina, Birgit und Sohn aus Freiberg, Stefanie aus Chemnitz ) hinzu gekommen, so das wir insgesamt acht Fanclubmitglieder waren Trotz des Regens welcher ab und zu auch mal stärker wurde, waren doch noch viele Besucher gekommen um unsere Jungs zu sehen. Nun wurde es Zeit für Andreas und Thomas die Besucher zu begrüßen und endlich anzufangen, denn einige Leute wurden schon ganz unruhig. Ihr Programm kam wie immer sehr gut an, auch wenn es in gekürzter Fassung gestaltet wurde. Wir Fans vermissten natürlich den Sanitäterscetch, dieser wurde ausgelassen, der Veranstalter hatte nur eine dreiviertel Stunde für den Auftritt vorgegeben. Marlies ging mit Stefanie nach der Autogrammstunde

zu Andreas und Thomas um die Beiden persönlich zu begrüßen. Trotz Wind und Regen war es doch noch ein schöner Tag geworden. Wir begleiteten Andreas und Thomas als Gepäckträger noch zum Auto um uns herzlichst von ihnen zu verabschieden. Uns blieb noch der Blick auf´s Nummernschild und Rücklichter mit dem Gedanken- hoffentlich sehen wir uns bald wieder !!! - dann entschwanden sie unseren Augen.


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!