Biographie Thomas Lück


THOMAS LÜCK

Geboren:              am 14. Februar in Dranske auf Insel Rügen  -  Verheiratet seit 1999 mit Uschi

Sternzeichen :    Wassermann

Beruf :                 gelernter Elektromechaniker
                             Als 18 jähriger machte Thomas seine ersten Erfahrungen auf der Bühne.
                             Er sang im " Manfred Lindenberg Sextett " als Refrainsänger .


Seine ersten Rundfunk - und Fernsehproduktionen waren :

           - Nimm den Nachtzug - 1965
          - Hallo Fräulein Sonnenschein - 1966


Durch sein Humorvolles Talent folgten Lieder vom Kochen und Essen.


1. Fernsehfilm , Thomas als Hauptdarsteller, in - seltsame Liebesbriefe - weitere Kino - und Fernsehfilme folgten.
Die Entscheidung zwischen Schauspieler und Sänger viel ihm nicht leicht , aber das Singen machte mehr Spaß und so Schauspielerte er nur noch nebenbei.


Größten Hits :   - 1975 - Kunigunde -
                             - 1976 - Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her -


1983 änderte Thomas sein Repertoire. Er versuchte sich mit der neuen Deutsche Welle. Durch sein freundschaftliches Verhältnis mit dem Sänger " Maschine " Dieter Birr, entstanden viele neue Titel und unter anderem auch der mit großem Erfolg gelaufene Titel � - Kurschatten - .


Er belegte einige erste Plätze wie bei - Schlagerfestival - , - Festival der Ostseeländer -, - Bong - u.s.w.
1977 belegte er den 3. Platz beim - Coup d. Europe - in Villach mit - Wo kommt der Schnee auf dem Kilimandscharo her -


Verkaufte Tonträger :        Ich schätze mehr als 700 000 .

Lebensmotto :            Zähne hoch und Kopf zusammengebissen.
                                    Das lange weiße Hemd bleibt noch lange im Schrank!







Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!