Altenburg am 30.07.2005


Altenburg im Schlosshof am 30.07.2005

Am Sonnabend den 30.07.2005 ließen wir es uns nicht nehmen nach Altenburg zum Schlossfest zu fahren. Da wir wussten, dass diesmal auch Uschi dabei sein wird, hatten wir die Hoffnung ihr schon vor Beginn der Veranstaltung irgendwo auf dem Schlosshof zu begegnen. Zu unserem Glück welches sich prompt erfüllte, trafen wir alle Drei, Uschi, Thomas und Andreas beim Spaziergang im Schlosshof. Die Freude vom Wiedersehen war herzlich. Wir schauten uns etwas im Schlosshof um wo einige Verkaufs und Infostände aufgebaut waren, für Kinder eine kleine Eisenbahn und Spielgeräte. Für das leibliche Wohl hatte man auch gesorgt. Zu unserem Erstaunen mischte sich eine Hochzeitsgesellschaft angeführt von einem Fanfarenzug in schicken roten Uniformen unter die Besucher im Schlosshof. Auch wenn es diesmal so schien waren wir nicht die Ersten, denn Annett aus Thüringen diesmal nicht mit Zwillingsschwester sondern mit Ehemann waren schon da und hatten sich bereits auch schon umgesehen. Vor der Bühne auf den Bänken entdeckten wir noch Kerstin und Peter aus Gera. Bis zum Auftritt von Thomas und Andreas war noch viel Zeit und so hatten wir die Möglichkeit noch mit Annett und Ehemann übers Neueste zu plaudern, denn das Bühnenvorprogramm hatte die Aufmerksamkeit der Zuschauer verloren. Es war kein besonders schönes Programm, ein Hypnotiseur sehr langweilig und viel zu leise um von den Zuschauern �berhaupt gehört zu werden, ließ uns die Zeit bis zum Auftritt unserer Beiden unendlich lang werden. Unsere Blicke zum Himmel gerichtet, wir hatten die Regenschirme natürlich im Auto, zogen dicke Wolken auf und es fing leicht an zu regnen. Unsere Frauen schickten uns natürlich auf den langen Weg bis zum Auto um die Schirme zu holen. Als wir zurück kamen, hatte sich noch Thomas Seifert aus Berlin bei unseren Frauen eingefunden. Er war schon am Vortag angereist und hatte in der Nähe von Höfchen ein Zimmer angemietet, so konnte er auch schon mal einen Abstecher zum Kriebsteinfest machen. Jetzt wurde es langsam Zeit uns zur Bühne zu begeben, denn die Zeit für Thomas und Andreas Auftritt rückte immer näher. Wie geahnt zum Auftritt der Beiden fing es auch noch an zu regnen und wir entfalteten unsere Regenschirme und da sieht man wieder mal, wenn wir Männer nicht wären säßen unsere Frauen im Regen und das bis zum Ende der Veranstaltung. Alles gut �berstanden gaben unsere Zwei wie gehabt ihr Autogramm auf Karten und CDs. Wir warteten mit Uschi und Fans noch auf die Beiden um uns von ihnen zu verabschieden, denn wir sahen uns ja schon am nächsten Tag in Höfchen zum Fanclubtreffen wieder, darum fiel uns der Abschied weniger schwer. Ein letzter Gruß und winke-winke ließen Uschi,Thomas und Andreas schnell unseren Augen entschwinden. Gemeinsam mit Thomas Seifert gingen wir durch den Park zurück zum Auto, inzwischen wie sollte es auch sein hatte es sogar aufgehört zu regnen.


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!